Die Erkundungseinheit der Feuerwehren Bad Schwartau

Die Erkundungseinheit Bad Schwartau ist eine spezielle Einheit des Kreises Ostholstein des Löschzuges Gefahrgut.

Der LZG wird im Kreis OH in zwei Züge geteilt. Wir gehören mit den Einheiten aus Ahrensbök, Stockelsdorf und Neustadt zum Südzug. Den Zugtrupp für den Südzug stellt die Einheit in Ahrensbök, ebenso kommt von dort der Gerätewagen-Gefahrgut. Die Dekoneinheit für beide Züge stellt die Einheit in Neustadt. Wir stellen mit unserem Reaktorerkundungskraftwagen das Messfahrzeug im Südzug. Es können einzelne Gruppen, ein Zug oder aber auch beide Züge zusammen eingesetzt werden. Dies wird immer in Abhängigkeit der Lage entschieden.

Wir kommen mit dieser Einheit bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen und Gütern zum Einsatz. Dies kann sowohl der Gasaustritt in einem Gebäude, der umgekippte Gefahrgut Lastwagen, aber auch ein Gefahrgutunfall in Firmen sein.

Unsere Einheit bildet sich einmal im Monat gesondert fort. Zur Einheit zählen rund 20 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Bad Schwartau- Rensefeld und Groß Parin.

Wir verüfgen über zwei Fahrzeuge. Dies sind der GW-Mess und der GW-GAS. In besonderen Fällen können wir zusätzlich auf unseren ELW 2 und den GW-L zurückgreifen.

Unser GW-Mess dient der Einheit aufgrund seiner Ausstattung mit PC, Drucker, Fax und Nachschlagewerken als Führungsfahrzeug. Durch die spezielle Messtechnik können wir auch Messungen im Chemischen und Atomaren Bereich durchführen. Insbesondere die Messtechnik für Atomare Gefahren ist sehr umfangreich und lässt uns auch während der Fahrt Strahlen messen. Mit diesem Fahrzeug kommen wir bei Bedarf Schleswig-Holstein weit zum Einsatz

Der GW-GAS führt neben 10 Atemschutzgeräten plus Reserveflaschen einiges an Gerätschaften für Gefahrguteinsätze mit. Neben Gasmessgeräten, sind dies Auffangwannen, Schutzanzüge, Rohrdichtkissen und einiges mehr.

Ungültiger Suchbegriff

Bitte geben Sie einen gültigen Suchbegriff ein,
der aus mindestens 4 Zeichen/Ziffern besteht.